KATZPLATZ 

 

Eine freiwillige und ehrenamtliche Initiative zur Findung von Plätzen für scheue/chronisch kranke und Senioren-Katzen aus dem Tierschutz in KÄRNTEN 

Wir sind eine freiwillige und ehrenamtliche Personengruppe (ca 10 Personen) aus allen Regionen in Kärnten, die in der für Mensch und Tier schwierigen Corona-Zeit ab 2021 Tierschutzeinrichtungen behilflich sein möchten, um für schwer vermittelbare Katzen ein Zuhause zu finden.

NEWS Feed

Hier finden Sie aktuelles zu KATZ-PLATZ:

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

 


KATZPLATZ NOTFELLCHEN NOVEMBER 2021

Hier finden Sie die Notfellchen November 2021 aus dem Tierschutz Kärnten!



Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

 


KATZPLATZ NOTFELLCHEN NOVEMBER 2021

Hier finden Sie die Notfellchen November 2021 aus dem Tierschutz Kärnten!



 


R.I.P JACKY 

Dein Tod hätte durch rechtzeitige KASTRATION wahrscheinlich verhindert werden können!

JACKY, unser Bürokater, ist seiner NALA nur 2 Monate nach ihrem Tod gefolgt - sie hatten sich 7 Jahre ein Büro geteilt und sind mit ihren Behinderungen durch "dick und dünn" gegangen. Wie ein altes Ehepaar...

JACKY wurde 2011 als Streuner in Villach aufgegriffen, unter 2,50 kg, ca 5 - 6 Jahre alt, UNKASTRIERT und durch einen schweren Autounfall so stark verletzt, dass er auf einem Auge blind war, sowie ein alter Zwerchfellbruch (ein großer!!) schon verheilt und verwachsen war. Er hatte ALLE Organe irgendwo in der Brust zusammengequetscht, nur mehr eine "Mini"-Lunge. Es ist ein Wunder, dass er den Unfall überhaupt überlebt hatte. Der Zwerchfellriss war aber leider schon lange verwachsen und war irreparabel. Die Lebenserwartung damals, vor 10 Jahren , war mit max. 1 -3 Jahren geschätzt. 

Nun, das ist 10 Jahre her!! 

Unkastrierte Kater streunen nicht so weit und überqueren nicht auf viele KM STRASSEN und gefährliche ORTE. Jacky ist natürlich auch damals seinen Trieben gefolgt, bis zu dem fatalen Unfall.

DER UNTERSCHIED ? HIER: 

Welchen Radius hat ein kastrierter Kater?

Eine kastrierte Hauskatze hat in der Regel eine Reviergröße von bis zu 2.000 Quadratmeter. Bei unkastrierten Katzen ist es noch größer. Je nach Umgebung – städtisch oder ländlich – kann das Revier locker mal bis zu 50.000 Quadratmeter betragen. 

So schleppte sich der damals schwer verletzte JACKY KM-weit weiter bis zu meinem ehemaligen Elternhaus, wo er von mir in 2 Jahren zutraulich gemacht wurde und so eine BÜROKATZE wurde, mit seiner NALA. 

Die beiden Handicap-Katzen waren sogar in Medien vertreten:

https://www.5min.at/.../villacher-buero-nahm-handicap.../

JACKY ist seinen "alten Verletzungen" durch ein unkontrolliertes Tumorwachstum erlegen, wir mussten ihn heute erlösen.

RUN FREE KLEINER MANN, DU WARST DER BESTE FUSSBALLER VON ALLEN KATZEN DIE WIR KENNEN!!

Wir werden Dich SEHR vermissen - grüß NALA von uns mein Schatz  




 




WAS SIND GUTE END-PLÄTZE ("KATZ-GLÜCK") für die Notfellchen auf unserer Seite ? 

AUS GEGEBENEM ANLASS:

Wir haben hier die "ärmsten der armen" aus dem Tierschutz Kärnten großteils abgebildet bzw. Tiere, die auf besondere Endplätze vermittelt werden sollen. 

Es gibt sehr nette Menschen, die sich ein Haustier wünschen. Ja, das wissen und erkennen wir auch bei Anfragen. Jedoch sind doch einige nicht auf die Dauer in der Lage, das Tier abgesichert:

1) finanziell zu versorgen (laufende Futterkosten, Arztkosten evtl., Ausstattung u.ä.)

2) zeittechnisch zu versorgen (Vollzeit berufstätig bei Einzeltierhaltung u.ä.) 

3) familientechnisch zu versorgen (Umzug, Trennung/Scheidung, neue Lebensgemeinschaft soeben gegründet etc.)

4) gesundheitstechnisch zu versorgen (eigene Krankheiten/Krankenhausaufenthalte ohne weitere Versorgung, ein zu hohes Alter bei Jungtieren o.ä.) 

Dies sollte wohl überlegt sein!

Wenn wir schreiben: es handelt sich um ein EINZELTIER für EINZELHALTUNG, so wurde dieser Umstand im Vorfeld gewissenhaft und ausführlich ERHOBEN. Hier sind Anfragen von Mehrkatzenhaushalten, auch wenn die Katze noch so "hübsch" ist (z.B.) nicht zielführend.

Wenn wir schreiben: Freigang oder kein Freigang, so wurde dies auch gewissenhaft erhoben. 

Für Wohnungshaltung: ein gesicherter Balkon oder gesicherte Fenster (Katzennetz) sind sogar im Tierschutzgesetz in Österreich FESTGEHALTEN und verpflichtend. Wir beraten jedoch gerne, wie man so etwas installieren oder machen kann.. 

Anfragen, die z.B. lauten, ohne Absender, ohne irgend"etwas" dabei,  wie:

- ist die Katze noch da (sonst nix..)

- was kostet die Katze (sonst nix..)

- will Katze haben (sonst nix..)

- will Katze für eine Woche haben (hatten wir !! kein Scherz) 

- nehme Katze (sonst nix)

- wann kann ich Katze holen (sonst nix)

- u.v.m. 

oder telefonisch jemand nicht einmal normal seinen Namen nennt oder irgendetwas zum Hintergrund: es TUT UNS LEID, ABER DARAUF KÖNNEN UND WERDEN WIR NICHT WEITER EINGEHEN.

Wenn sich jemand ernsthaft für ein Notfellchen interessiert, so erwarten wir wenigstens das mindeste an Umgangsformen und Informationen diesbezüglich !

DANKE für das Verständnis !! 

das KATZ-PLATZ-TEAM 



Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

 

KATZPLATZ GOES YOUTUBE! 

UNSERE NOTFELLCHEN PER OKTOBER 2021 finden Sie hier !

Hier finden Sie alle aktuellen Notfellchen per OKTOBER 2021 - Details dazu finden Sie unter "Notfellchen" auf unserer Homepage oder unter https://www.facebook.com/KATZPLATZ !



 

FUNKKATZENFALLEN FÜR DEN TIERSCHUTZ IN KÄRNTEN!

Wir freuen uns, dass wir heute eine Funkkatzenfalle an unseren Partner "TIERSCHUTZ AKTIV" http://www.tierschutz-kaernten.at/ spenden konnten!
Die Kastration von Streunerkatzen liegt KATZPLATZ weiterhin als Schwerpunktthema sehr am Herzen, um  eine unkontrollierte und großteils oft erkrankte Vermehrung zu verhindern! 

Wir konnten aus Deutschland einen Fallenbauer ausfindig machen, der weltweit solche FUNKFALLEN für den Tierschutz baut und auch versendet/liefert. 

Wir selbst hatten damit auch schon Fang-Erfolg! So konnten vor allem sehr vorsichtige und "fallen-geschädigte" Notfellchen angefüttert und mit einer Live-Kamera eingefangen werden. Dies ohne Zugseil oder automatischer Klappfalle.

KATZPLATZ stellt gerne bei Bedarf Tierschutzeinrichtungen in Kärnten diese Funkfallen für Projekte zur Verfügung, wir besitzen auch einige Automatikfallen, ein Fang-Schussnetz (für verletzte, extrem scheue Tiere) sowie ein normales "Fangnetz". 

In diesem Sinne danke für unseren Partnern "TIERSCHUTZ AKTIV" für die unermüdliche Arbeit im Tierschutz und den Einsatz! Wir hoffen, dass die gespendete Funk-Falle den einen oder anderen "schwierigen" Fall vereinfacht ... 



 

R.I.P NALA – der Himmel hat einen neuen Stern 

Der Tod durch einen MAMMA-Tumor hätte durch rechtzeitige Kastration verhindert werden können!! LASST EURE KATZEN KASTRIEREN und helft bitte  MIT BEI KASTRATIONSAKTIONEN!!

NALA kam vor über 7 Jahren zu uns, als sie im Villacher Tierheim gelähmt (Hinterläufe) abgegeben wurde, nachdem sie von einem Auto angefahren wurde und einfach neben der Straße liegengelassen wurde. NALA war damals schon ca. 10 Jahre alt, eine alte, nicht kastrierte und dauerrollige British-Langhaar Zuchtkatze, die scheinbar als Gebärmaschine ausgedient hatte und ausgesetzt wurde. Niemand hatte das wunderschöne Tier gesucht oder vermisst, schon gar nicht, als klar war, dass sie evtl. immer gelähmt und/oder auch inkontinent bleiben würde 

Wir haben NALA für unser Büro zu unserem Bürokater JACK geholt (ebenfalls behindert) und haben die Sehnen/Bänder in einer aufwendigen Operation wieder herstellen lassen, die Becken- bzw. Nervenquetschungen jedoch waren irreparabel. Sie wurde auch kastriert : hier fehlte ein Eierstock, dieser war durch den Unfall in die Bauchhöhle abgerissen worden, sie musste nochmals operiert werden (durch 2 Tierärzte gemeinsam). Die Gebärmutter, die Eierstöcke – alles war vergrößert, verdickt, verwachsen, damals schon krebsverdächtig durch die jahrelange Zucht und Haltung als Gebärmaschine. 

Sie hatte damals schon leichte Anzeichen an den Milchdrüsen von Verhärtungen, Schwellungen durch den nicht kontrollierten Hormonhaushalt über 10 Jahre. 

NALA musste nun von uns erlöst werden, der MAMMA Krebs hat sie besiegt .

Sie ist nicht der einzige Fall zuletzt, auch eine junge, erst angeblich 5 – 6 Monate alte weibliche, kleinwüchsige Streunerkatze hatte schon Tumor-ähnliche Anzeichen in der Milchleiste entwickelt, da sie in Wirklichkeit schon 9- 12 Monate alt war und seit 3 – 4 Monaten durch DAUERROLLIG war. 

Hier noch mehr zu MAMMA-Tumoren:

Kastration und Brustkrebs bei Katzen

Tumoren der Milchdrüsen finden sich bei vorwiegend bei älteren Katzen (10-12 Jahre). Vor allem die Siamkatzen neigen zur Entwicklung von Mammatumoren.

Ein begünstigender Faktor zur Tumorentwicklung ist das Nicht-Kastrieren von weiblichen Katzen. Nicht kastrierte Katzen haben ein etwa siebenfach erhöhtes Tumorrisiko als kastrierte Katzen.

Eine Kastration kann – im Gegensatz zur Hündin – unabhängig vom Zeitpunkt der Durchführung das Risiko herabsetzen.

Ebenso begünstigt die Therapie mit künstlichen Sexualhormonen, wie sie zum Beispiel zur Unterdrückung der Rolligkeit angewandt werden, das Entstehen von Tumoren in der Milchleiste.

Der Anteil von bösartigen (maligne) Mammatumoren bei der Katze liegt bei etwa 90%! Diese Tumore neigen zur Metastasierung (=„Absiedlung in andere Organe“) und zeigen ein sehr hohes infiltratives Wachstum. Häufig werden die Hautlymphgefäße involviert und es kommt zu einem eitrigen Aufbrechen des Tumors.

R.I.P. NALA wir werden Dich nie vergessen! Deinem Gefährten, Jack, geht es noch gut – er vermisst Dich und wurde nun von der Büro-Katze zur Hauskatze mit Haus und Garten. Er trauert, aber er wird geliebt. 



DANKE!! an die Kleine Zeitung Kärnten/Print für den Artikel am 22.8.2021 !
Wir suchen weiterhin gute Endplätze für die KATZ PLATZ Notfellchen! 
WER ist eigentlich das Kater-Gesicht von KATZ PLATZ mit dem flotten Shirt ? Das ist GAUNER, ein inzwischen 14jähriger ehemaliger, und schwer verletzter Streunerkater, der bei uns lebt und seit über 10 Jahren die Sicherheit genießt. Auf dem Foto hatte er wieder eine Operation, da er hinter der Schulter verletzt war und sich nicht aufkratzen durfte.. Da er so groß ist, war kein medizinisches Shirt vorhanden, den Kragen wollten wir ihm ersparen.. Der Blick sagt alles  - aber es hat geholfen!

Tierheim Eden Spende - Häuser und Seile für das Ausengehege von KATZ-PLATZ gespendet!

Artikel über KATZ-PLATZ in der Kronen Zeitung Kärnten veröffentlicht!

 https://www.krone.at/2466668
Update: Unser Artikel erschien  in allen Kronen Zeitung Ausgaben Österreich weit!